Jahreshauptversammlung 2022

Am Samstag, den 26. März 2022 fand die Jahreshauptversammlung der 2. Kompanie statt.

Insgesamt wohnten 36 Schützen der Versammlung in der Deele Letal Bieling "zu Hause" im Unterdorf bei. Nach der Begrüßung durch Hauptmann Peter Skarka wurde die Tagesordnung vorgelesen und an die verstorbenen Schützenbrüder gedacht. Im Anschluss wurde der Bericht des Schriftführers Julian Zech vorgetragen. Nach einer Pause wurde der Bericht des Kassierers Lennart Kimpel vorgetragen. Folgend auf den Bericht des Kassenprüfers Erhard "Natter" Ringel wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Wolfgang "Schatten" Schumacher und Marco Schumacher wurden anschließend als neue Kassenprüfer von der Versammlung gewählt.

In der anstehenden Essenspause gab es für jeden Schützen zur Stärkung von den Köchen Feldwebel Michael Lübbert und Fähnrich Thorsten Scholz heiße Bockwürstchen mit Kartoffelsalat serviert. Wie schon bereits in der Arche wurde für die flüssige Verpflegung bestens gesorgt, sodass die zwei Kühltruhen mit kühlem Flaschenbier und diversen Schnäpsen gefüllt waren. Für alles ging lediglich ein Hut für eine Spende herum. 

In diesem Jahr standen turnusmäßig die zwei Fahnenoffiziere und der Schriftführer zur Wahl. Sowohl die beiden amtierenden Fahnenoffiziere Michael von Rekwoski und Marco Hornkamp, als auch der amtierende Schriftführer Julian Zech wurde zur Wiederwahl vorgeschlagen. Aus der Versammlung wurden für die drei Positionen keine weiteren Vorschläge genannt. Einstimmung wurden Michael von Rekwoski und Marco Hornkamp von der Versammlung zu Fahnenoffizieren gewählt. Anschließend wurde Julian Zech einstimmig von der Versammlung zum Schriftführer gewählt. 

Hauptmann Peter Skarka informierte, dass das Osterfeuer, wie bereits in der Jahreshauptversammlung im Oktober 2021 berichtet, am Ostersonntag auf dem Hof Lettau im Wannweg angezündet wird. Auch am Treffpunkt für das Pfostensetzen, das Laubholen und das Abschmücken ändert sich nichts. Der Treffpunkt ist weiterhin der Hof Wilke. Da es im letzten Jahr beim Aufhängen der Fähnchengirlanden durch die Jungschützen einige Probleme durch fehlende Girlanden oder Pfosten gab, wird der Ablauf in diesem Jahr in diesem Jahr optimiert. Der Vorstand wird im Vorfeld die Strecken zum Test abgeben und sofern notwendig Fähnchen erneuern und Pfostenlöcher neu erstellen, sodass das Pfostensetzen und Fähnchengirlanden in diesem Jahr reibungslos laufen kann. Der Abschluss nach dem Aufräumen findet weiterhin bei Kassierer Lennart Kimpel statt. 

Unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ wurde durch Hauptmann Peter Skarka berichtet, dass die bestellten Fahnen vom Schützenverein bei Bataillons-Kassierer Johannes Steinkühler abgeholt werden können.

Nach den Schlussworten durch Oberst Christian Kratzke bedankte sich Hauptmann Peter Skarka für das zahlreiche Erscheinen, betonte, dass er zuversichtlich ist, in den normalen Turnus überzugehen und schloss die Jahreshauptversammlung um 21:39 Uhr.  

Horrido!

  

Copyright:
Schützenverein Hemmerde 1827 e.V.

Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss